Upcycling-Werkstatt

mit dem Puppentheater Fingerleicht

Pfingstmontag 20.05. | 11 – 14 Uhr | Schloss Broock

für Kinder im Alter von 4 – 12 Jahren
die Veranstaltung ist auf 12 Kinder begrenzt, so dass wir um rechtzeitige Anmeldung über Email bitten.
Eltern sind eingeladen mitzumachen, ist aber kein Muss.

Nachhaltigkeit ist ein wichtiges Thema geworden, mit dem wir uns fast täglich befassen. Durch Upcycling können alte und ungeliebte Gegenstände ein neues Leben erhalten. Die Hauptidee des Upcyclings besteht darin, Müll auf neue Weise zu nutzen, um ihm eine zweite Chance zu geben. Der Müll wird im Gegensatz zum Recycling nicht nur wiederverwendet und -verwertet, sondern erzeugt eine neue Perspektive des Umgangs mit vorhandenem Material.

Es gibt keine Grenzen für Kreativität! Upcycling kann ein wichtiger Schritt in Richtung Nachhaltigkeit sein, da es ebenso wichtig ist, den Kindern Recycling und Mülltrennung beizubringen, sowie ihnen zu zeigen, dass man aus verschiedenen Materialien und Dingen wunderbare Spielsachen oder Dekorationen basteln kann. Das fördert das Umweltbewusstsein der Kinder und zeigt ihnen, wie sie mit Natur und Ressourcen umgehen sollen. Es gibt viele Möglichkeiten, Abfallstoffe in neue Produkte zu verwandeln, egal ob es sich um Eierkartons, Klopapierrollen, Konservendosen, Milchtüten oder Kronkorken handelt.

Katharina Fial vom Puppentheater Fingerleicht wird ihre Upcycling-Werkstatt für Kinder (4-12 Jahre) in Broock öffnen und sie zu „Müllpiraten“ ausbilden. Die teilnehmenden Kinder bringen als Teilnehmergebühr ihren Müll mit und werden ihn verwandelt wieder mit nach Hause nehmen können. Vorher werden die Müllpiraten aber kleine, selbst entwickelte Szenen spielen.

Ab 16 Uhr zeigt das Puppentheater Fingerleicht das Stück „Der kleine Prinz“. Die Puppenspielerin hat eine spezielle Umsetzung des philosophischen Märchens für Kinder entwickelt.

gefördert durch